Was ist der WERKRAUM47?

Der WERKRAUM47 ist eine öffentlich zugängliche Hightech-Werkstatt in der den Mitgliedern des Projekts Zugang zu Maschinen, Werkzeugen und Software, sowie einer kreativen Community ermöglicht wird. Mit dem WERKRAUM47 sollen Schüler, Studierende, Do-It-Yourself-Aktive und Firmen angesprochen werden. Der WERKRAUM47 ist ein Ort, der Dinge möglich machen soll, um Ideen zu realisieren.

Was macht den WERKRAUM47 im Jägerhof besonders? 

Mit dem WERKRAUM47 werden neue Technologien in die alten und ehrwürdigen Räume des Jägerhof Bergneustadt gebracht.
Zukünftig werden sich hier Bastelprojekte, Projekte für Schulklassen, ergänzend zum Unterricht, oder auch Projekte für Studenten und Privatpersonen realisieren lassen.
Durch Bürgerbeteiligung sollen zum einen Projekte von öffentlichem Interesse realisiert, zum anderen neue (Maschinen)-Technologien oder Ausstattungsmaterialien ausgewählt werden.

Projekte beginnen mit Neugier, mit Interesse, mit mutigen und vielleicht auch diffusen Vorstellungen von dem, was da auf einen zukommen könnte. Die zunächst schemenhaften Ideen können und sollen dann mit anderen (Mit)-Machern entwickelt und umgesetzt werden. Der WERKRAUM47 im Jägerhof soll zu einem Treffpunkt werden in dem man seinen eigenen Interessen nachgehen kann, um seine Hobbies zu vertiefen oder sich konkreter mit Themen auseinander zu setzen, zu denen bisher aber der Zugang gefehlt hat. Oft scheitert die Umsetzung von Ideen an der notwendigen Ausstattung oder den Räumlichkeiten.  Der WERKRAUM47 bietet Raum und wachsende Technik um Ideen in die Tat umsetzen zu können. Fachkundige Betreuer helfen, wenn es notwendig ist. 

Durch Vortragsabende und Informationsveranstaltungen, wird die Anwendung neuer Technologien gefördert. Hier können sich die vor Ort befindlichen Institutionen, Schulen und Unternehmen der Region einbringen und sich über neue Trends informieren.
Externe Vortragende bringen Impulse und regen einen überregionalen Austausch an. Auch soll das Teilen von Geräten Kosten für den Einzelnen minimieren. Geräte werden optimal, entsprechend ihrer Lebenszeit genutzt. Ein verantwortlicher Umgang mit Ressourcen ist wichtig und wird im Jägerhof gefördert. 

Der WERKRAUM47 soll ein Ort des Wissenstransfers, der Begegnung und der Kreativität sein. Hier sollen Berührungsängste genommen, Wissen um den sinnvollen Einsatz digitaler Möglichkeiten vermittelt und digitale Teilhabe ermöglicht werden. Zur Unterstützung und Vernetzung bietet sich der WERKRAUM47 als Kontaktzentrum an. Außerdem werden kreative Events und Fortbildungen im Bereich 3D Druck und Zukunftsforschung angeboten.

Zurzeit gibt es eine Ausstattung mit 3D-Druckern und Lötstationen. Andere Bereiche, wie beispielsweise eine Holzwerkstatt, sind Planung. Für Schüler können spezielle Kurse angeboten werden, die sich mit den Themen Arduino oder ESP-Microprozessoren beschäftigen. Natürlich sind auch andere Fachrichtungen angedacht, wie z.B. Unterstützung und Hilfe im Physikunterricht. Ebenso sind Kurse im Bereich Flugmodellbau und Amateurfunk möglich.